Der Grüne Ring

Ein sagenumwobener Wanderweg

Eine Wanderung mit Überraschungen so richtig zum Entschleunigen inmitten der Bergwiesen und Blumen.
Vorbei am „Libellen-See“, der Hüttenbibliothek, einer „Chluppa“ ist es eine echte Bereicherung.

Auf den Spuren des winterlichen Vorbilds, dem „Weißen Ring“, wird inmitten der unvergleichlichen Bergkulisse ein ganz besonderes Naturerlebnis dargeboten – der grüne Ring.
Dieser fabelhafte Wanderweg führt in drei Etappen rund um die schöne Berglandschaft von Lech-Zürs am Arlberg. Neben wunderschönen Aussichtspunkten, pittoresken Naturformationen, einer zur Rast einladenden Hüttenbibliothek und vielem mehr beflügeln die zu den Erlebnispunkten verfassten Sagen und Geschichten die Fantasie des Wanderers. Die sagenumwobenen Wanderpunkte haben klingende Namen wie „Das Buch“, „Hexenboden“ oder „Knappenlöcher“ und versprechen interessante Begegnungen mit der Natur sowie spannende Geschichten.
Die Schriftstellerin Daniela Egger nimmt überlieferte Sagengestalten und Flurnamen auf, transportiert sie in eine zeitgemäße, globale Welt und erfindet neue, wunderbar humorvolle Sagen dazu. Die Geschichten aus der Vergangenheit wie auch aus der Zukunft machen die Landschaft und die durch sie führenden Wege auf ungewöhnliche Art sichtbar und beleuchten vorwiegend das Unsichtbare, Vorstellbare, Überraschende.

Der Bildhauer Daniel Nikolaus Kocher entwickelte die Installationen entlang des „Grünen Rings“. Diese bilden die stimmige Ergänzung zur Sagenwanderung und beherrschen eine heikle Gratwanderung zwischen Eingriff in eine natürliche Landschaft und der Inszenierung besonderer Plätze entlang der Route souverän.
Dieses 2007 ins Leben gerufene Kunst- und Literaturprojekt wird laufend ausgebaut und erweitert. Es beeindruckt die atemberaubende Natur in Verbindung mit einer modernen Sagenwelt. Ein einmaliges Naturerlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Im Sommer 2015 konnte das Projekt “Der Grüne Ring” übrigens den Innovationspreis Vorarlberg gewinnen.

Noch mehr Infos zum Grünen Ring

Der Wanderweg für Familien und Schlaufüchse

Jetzt sind auch die Rätselbegeisterten gefordert. Der Grüne Ring, eine dreitägige Wanderroute voller überraschender Einblicke in die moderne Sagenwelt, hat eine kleine Erweiterung bekommen: den Grünen Rätsel-Ring.

Mit einem Arbeitsbuch (erhältlich bei der Lech Zürs Tourismus oder auf der Rud Alpe um € 5,00) in der Hand ziehen fortan Familien und kleine wie große Detektive von Lech bis zur Rud-Alpe hinauf, entlang Stationen, die seltsame Geheimnisse verbergen, welche es zu lüften gilt.