Rennradfahren am Arlberg

Pässe so weit das Auge reicht

Nicht nur Bergfexe, sondern auch Rennrad-Fans kommen in der wunderbaren Bergkulisse rund um Lech voll auf Ihre Kosten. Die Bandbreite der Touren reicht von kurzen, über anspruchsvollen bis zu gemütlichen Strecken. Die traumhafte, alpine Umgebung entschädigt für die Mühen der Radtour.

Pässeliebhaber finden Lech als Ausgangspunkt für Arlbergpass, Flexenpass, Hahntennjoch, Silvretta Hochalpenstraße, Fernpass, Faschinajoch, Riedbergpass, Gaichtpass, Piller Höhe, Kaunertaler Gletscher oder Furkajoch ideal.

Durch die große Auswahl an Routen können Sie nach Ihrem Urlaub von vielen außergewöhnlichen Raderlebnissen berichten. Eine kleine Auswahl an schönen Strecken haben wir für Sie hier zusammengefasst. Viele dieser Touren können verkürzt werden und sind mit unterschiedlichen Ziel- und Ausgangspunkten möglich. Wir geben Ihnen natürlich jederzeit gerne Infos, Tipps und weitere Tourenvorschläge.

Vorderhornbach

Facts

Schwierigkeitsgrad: mittel
Start: Lech
Ziel: Lech
Streckenlänge: 92 km
Summe der Höhenmeter: 830 hm

Routenführung

Nach der Abfahrt nach Steeg führt die Strecke durch das obere Lechtal vorbei an Holzgau, Elbigenalp und Elmen bis Vorderhornbach. Wer will kann einen kurzen Abstecher (6 km) nach Hinterhornbach machen. Nach einer kurzen Schleife bis Stanzach geht es auf der Bundesstraße zurück bis Elmen und auf dem gut asphaltiertem Radweg oder der Straße zurück bis Steeg. Es folgt ein angenehm flacher Anstieg bis Warth und zurück nach Lech
Als Ausgangspunkt, Start- oder Zielpunkt kann auch Steeg (Radmitnahme mit dem Bus möglich) gewählt werden.

Hahntennjochrunde

Facts

Schwierigkeitsgrad: schwer
Start: Lech
Ziel: Lech
Streckenlänge: 135 km
Summe der Höhenmeter: 2630 hm

Routenführung

Die bezaubernde Radroute auf das Hahntennjoch führt über Steeg durch das obere Lechtal vorbei an Holzgau bis Elbigenalp und Elmen. Ein zünftiger Aufstieg über Bschlabs und Pfafflar erwartet Sie bevor Sie am berühmten Hahntennjoch ankommen. Belohnt wird die Anstrengung mit einer rasanten Abfahrt nach Imst. Von dort folgen Sie der Landstraße durchs Inntal bis Landeck. Der Schlussanstieg über den Arlberg- und Flexenpass führt zurück nach Lech.

Faschinajoch

Facts

Schwierigkeitsgrad: schwer
Start: Lech
Ziel: Lech
Streckenlänge: 110 km
Summe der Höhenmeter: 2690 hm

Am Beginn dieser Route steht ein angenehmer Aufstieg zum Hochtannbergpass. Die Abfahrt in den Bregenzerwald führt bis nach Au. Dort biegen Sie Richtung Faschinajoch ab. Beim Anstieg kommen Sie vorbei an Damüls. Vom Faschinajoch aus fahren Sie Richtung Großes Walsertal hinunter. Ein kurzer Anstieg erwartet Sie noch bis Raggal, bevor es schlussendlich nach Bludenz hinunter geht. Durch das Klostertal und über den Flexenpass geht es zurück nach Lech. Als Zielpunkt kann auch Bludenz (Radmitnahme mit dem Bus und Zug möglich) gewählt werden.

Silvretta

Facts

Schwierigkeitsgrad: extrem
Start: Lech
Ziel: Lech
Streckenlänge: 165 km
Summe der Höhenmeter: 3150 hm

Routenführung

Gleich zu Beginn dieser anspruchsvollen Tour steht der Anstieg auf den Flexenpass. Die Abfahrt führt durch das Klostertal nach Bludenz. Von dort folgen Sie der Landstraße durch das Montafon bis Partenen. Den schönen, kehrenreichen Aufstieg zur berühmten Bielerhöhe mit Aussicht auf den Silvrettastausee werden Sie genießen. Die Abfahrt führt nach Galtür, durch das Paznauntal bis Pians. Der Schlussanstieg über den Arlberg- und Flexenpass führt Sie zurück nach Lech. Als Zielpunkt kann auch St. Anton (Radmitnahme mit dem Bus möglich) gewählt werden.

Allgäurunde

Facts

Schwierigkeitsgrad: sehr extrem
Start: Lech
Ziel: Lech
Streckenlänge: 190 km
Summe der Höhenmeter: 2900 hm

Routenführung

Fahren Sie nach Steeg und durch das obere Lechtal bis Weißenbach. Hier zweigen Sie nun Richtung Tannheimertal ab. Es folgt der Anstieg auf den Gaichtpass, durch das Tannheimer Tal hinauf ins Deutsche Oberjoch. Nach der kehrenreichen Abfahrt nach Bad Hindelang rollen Sie weiter bis Margarethen und Obermeiselstein. Die Strecke führt Sie weiter über den steilen Riedbergpass nach Balderschwang über Hittisau und den Bregenzerwald bis Schoppernau. Falls Sie nach dieser Tour noch Körner für den Schlussanstieg auf den Hochtannbergpass übrig haben können Sie noch bis nach Lech zurückfahren. Als Zielpunkt kann auch Schoppernau (Radmitnahme mit dem Bus möglich) gewählt werden.